Thomas Nagel
Thomas Nagel

So pflegen Sie Ihren Bodenbelag

Pflege Ihrer Parkettböden

Überwiegend werden Parkettböden mit Lacken versiegelt. Die Versiegelung Ihres Parkettbodens erleichtert die Reinigung, so dass in der Regel dann Besen oder Staubsauger ausreichen. Wischen Sie Ihren Parkettboden nicht nass, sondern nur mit einem gut ausgewrungenen Tuch, um Flecken zu vermeiden. Für die Reinigung und Pflege der versiegelten Böden erhalten Sie bei BodenSprick passende Pflegemittel.

Stark beanspruchte Parkettböden erhalten ihren Oberflächenschutz meist durch Wachsen oder Ölen. Diese Bearbeitung ist atmungsaktiv, sparsam und reparaturfreundlich. Als Pflegemittel sind Glanzemulsionen oder Flüssigwachs erhältlich.

Pflege Ihrer Vinylböden

Für die normale Reinigung reichen bei Vinylböden Besen oder Staubsauger mit weichen Borsten, sowie einmal wöchentlich ein feuchter, gut ausgewrungener Mopp, handwarmes Wasser und Neutralreiniger.

Flecken sollten Sie unverzüglich entfernen, um Verfärbungen auf der Oberfläche Ihres Vinylbodens zu vermeiden.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Vinylboden haben, sollten Sie unter schwere Möbel oder Tischbeine Filzgleiter oder ähnliches kleben. Möbel mit Gummikappen können zu Flecken führen. Heiße Gegenstände sollten nicht in direkten Kontakt zum Vinylboden kommen.

Pflege Ihrer Linoleumböden

Früher musste Linoleum regelmäßig neu gewachst werden. Dank einer speziellen Beschichtung ist das Material heute noch pflegeleichter, so dass man nur noch in Ausnahmefällen nachwachsen muss. Für die Reinigung genügt nebelfeuchtes Wischen, am besten mit einem speziellen Linoleumreiniger (bei BodenSprick erhältlich).

Pflege Ihrer Teppichböden aus synthetischen Fasern

Reinigen Sie Ihren Teppichboden täglich bis mehrmals wöchentlich mit einem leistungsstarken Bürstsauger. Hochflorige Beläge sollten mit niedriger Leistungsstufe gesaugt werden, um Verfilzung vorzubeugen.

Flecken sollten Sie möglichst sofort entfernen, damit sie nicht eintrocknen.

Von Zeit zu Zeit ist eine Intensivreinigung des Teppichs nötig. Die Geräte (leihweise) und Produkte sind bei uns erhältlich.

Pflege Ihrer Teppichböden aus Schurwolle

Damit Ihr Teppichboden aus Schurwolle nicht zu sehr aufraut, sollten Sie mit einer möglichst glatten Bodendüse saugen und einen Bürstensauger nur selten bei starker Verschmutzung verwenden.

Pflege Ihrer Teppichböden aus Sisal

Sisal-Teppiche sollten wegen der porösen Oberfläche nur mit weichen Bürsten bearbeitet werden. Zur Fleckentfernung sind spezielle Pflegemittel für Naturbeläge erhältlich.